Der direkte Weg zu Beratung und Angebot

Bitte wählen Sie aus den folgenden Optionen

Nukleare Sicherheit

Iod-Absorption

Reaktorsicherheit: Radioaktives, gasförmiges Iod ist eines der wichtigsten Nuklide, dessen Freisetzung aus kerntechnischen Anlagen verhindert werden muss. Für die selektive Entfernung von Iod in Abgasbehandlungssystemen von Kernkraftwerken, Aufbereitungsanlagen und kerntechnischen Forschungseinrichtungen bietet die C&CS die folgenden drei Iod-Adsorbentien als bewährte Lösungen der Fa. CLARIANT an:

C&CS bietet die folgenden CLARIANT-Typen an:

  • IODINE ADSORBENT AC6120 / 7%(Ag)
  • IODINE ADSORBENT AC6120 / 12% (Ag)
  • IODINE ADSORBENT DSM11

Die beiden Silberverbindungen enthaltenen Iodadsorbentien AC6120 / 7% and AC6120 / 12% wurden für die selective Adsorption von organisch gebundenem Iod (z.B. Methyliodid bzw. Iodmethan) und anorganischem Iod entwickelt.

Das Kaliumiodid enthaltene DSM11 wurde für de selektive Absorption von anorganischem Iod in Anwesenheit von organisch gebundenem Iod entwickelt. Zur vollständigen Absorption von anorganisch und organisch gebundenem Iod wird es in Kombination mit AC6120 eingesetzt.

Durch die charakteristischen chemischen Eigenschaften von Iod mit Silberverbindungen und Kaliumiodid erfolgt die Iod-Absorption in den drei Adsorbentien durch Chemisorption. Aufgrund ihrer speziellen chemischen Zusammensetzung werden Edelgase nicht adsorbiert.