Aktivkohle

Aktivkohle ist eines der in der Industrie sehr häufig eingesetzten Adsorbermaterialien. Ein gemeinsames Merkmal dieser Adsorbentien ist eine amorphe Struktur mit hohem Kohlenstoffgehalt und wasserabweisender Oberfläche. Aktivkohle zeichnet sich durch seine sehr hohe Porosität und sehr hohe spezifische Oberfläche durch eine relativ hohe Adsorptionskapazität gegenüber einer Vielzahl von Molekülen aus, wobel die spezifische Adsorptionskapazität von der Größe und Polarität des Moleküls abhängt. Sie wird im großtechnischen Maßstab aus Holz, Torf, Kokosnussschalen, Braunkohle und Steinkohle über chemische Aktivierung bzw. Gasaktivierung gewonnen. Sie ist im Handel in Form von Pellets, Granulat oder Pulver erhältlich.

Eine besondere Art von Aktivkohle sind die Kohlenstoffmolekularsiebe (CMS). Diese Materialien werden hauptsächlich für die Gastrennung eingesetzt. Zu diesem Zweck werden die Porendurchmesser der Kohlenstoffmoleküle sorgfältig auf die Durchmesser der zu trennenden Moleküle zugeschnitten.

Aktivkohle wird in vielen Gas- und Flüssigkeitsanwendungen eingesetzt, wie:

Lebensmittel- und Getränkeverarbeitung

Chemisch aktivierte Kohle auf Holzbasis und dampfaktivierte Kohle auf PET- und Kohlebasis finden weit verbreiteten Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Dank ihrer Adsorptionseigenschaften werden diese Aktivkohlearten für die Beseitigung von Entfärbungen und unangenehmen Geschmack, Geruch und anderen Unreinheiten mit großem, mittleren und kleinem Molekulargewicht eingesetzt. Solche Aktivkohlearten werden für die Reinigung folgender Produkte eingesetzt.

  • Alkoholische Getränke (Bier, Wein, Whiskey, weißer Rum, etc.)
  • Alkoholfreie Getränke
  • Zucker und Süßstoffe (Rohrzucker, Rübenzucker, Xylit, Aspartam, etc.)
  • Entcoffeinierter Kaffee
  • Aromastoffe (Hefeextrakt, Proteine, etc.)
  • Chemische und pharmazeutische Produkte (Paraffine, Wachse, Gelatine, Pektine, Insulin, Antibiotika, etc.)

Die typischen Eigenschaften solcher Aktivkohleprodukte werden nachfolgend beschrieben. Die als Beispiel herangezogene Aktivkohle wird hauptsächlich in der Ölaufbereitung verwendet. C&CS bietet eine Vielzahl an Aktivkohlearten, die alle oben erwähnten Anwendungen abdekcen. Wenn Sie wissen möchten, welche C&CS Aktivkohleprodukte am besten für Ihre Anwendungen geeignet sind, kontaktieren Sie unsere Experten über unser Kontaktformular.

 


C&CS  497 Aktivkohle, Pulver

Dichte [kg/m3]

650 ± 100

Iodzahl

min. 500

Härte

-

BET-Oberfläche [m2/g]

min. 1200

Form

Pulver

Größe[mm]

-

 

 

 

Wasseraufbereitung

Bei der Trinkwasseraufbereitung mit Aktivkohle-Adsorbentien werden unangenehmer Geschmack und unangenehme Gerüche sowie gesundheitsgefährdende Komponenten, wie z.B. Pestizide und Halogenwasserstoffe, entfernt. Neben ihren Adsorptionseigenschaften wirkt die verwendete Aktivkohle als Katalysator für die Zersetzung von Oxidationsmitteln wie Chlor und Ozon. Dank dieser Katalysatoreigenschaften wird Aktivkohle auch für die Entchlorung und Entozonisierung von Schwimmbadwasser eingesetzt.

Verschiedene Arten von Aktivkohle werden in Form von Pulver, Granulaten und Pellets für die Aufbereitung von Trink- und Schwimmbadwasser eingesetzt. Darüber hinaus wird dank der Verwendung von silberimprägnierter Aktivkohle das mikrobiologische Wachstum auf dem Kohlenstoff unterbunden.

Die typischen Eigenschaften solcher Aktivkohleprodukte werden nachfolgend beschrieben. Wenn Sie wissen möchten, welche C&CS-Aktivkohleprodukte am besten für Ihre Anwendungen geeignet sind, kontaktieren Sie bitte unsere Experten über unser Kontaktformular.

 

C&CS #781  Aktivkohle, Granulat

Dichte [kg/m3]

500 ± 25

Iodzahl

1050

Härte

-

BET-Oberfläche [m2/g]

approx. 1100

Form

Körner

Größe[mm]

0,5 - 2,5 mm

 

 

 

Gastrennung

Seit 1960 wird die Gasreinigung und Gastrennung in der Industrie mit Hilfe von Druckwechseladsorptionsanlagen (PSA, "Pressure Swing Adsorption") durchgeführt. Solche Anlagen kennzeichnen sich durch Adsorption unter erhöhtem Druck und Desorption unter niedrigen Druck. Folgende Adsorptionsmittel werden in solchen PSA-Anlagen verwendet: Zeolithmolekularsiebe (Zeolithe) und/oder Kohlenstoffmolekularsiebe (Aktivkohle mit sehr feinen Poren).

Aktivkohle wird in Druckwechseladsorptionsanlagen verwendet, die hauptsächlich folgende Trennungen vornehmen:

  • Wasserstoff aus Koksofen- oder Reformergas
  • Stickstoff aus Luft
  • Methan aus Biogas

Die typischen Eigenschaften solcher Aktivkohleprodukte werden nachfolgend beschrieben. Die zur Veranschaulichung herangezogene Aktivkohle wird hauptsächlich für die Entfernung von Öl aus Druckluft und Gasen verwendet.

C&CS bietet eine Vielzahl an Aktivkohlearten, die alle oben erwähnten Anwendungen abdecken. Wenn Sie wissen möchten, welche C&CS Aktivkohleprodukte am besten für Ihre Anwendungen geeignet sind, kontaktieren Sie unsere Experten über unser Kontaktformular.

 


C&CS 540 -  pelletierte Aktivkohle

Dichte [kg/m3]

500

Iodzahl

min. 800

Härte

min. 90

BET-Oberfläche [m2/g]

900

Form

Pellets

Größe[mm]

3 oder 4

 

 

 

Prozessgas- und Luftreinigung

Aktivkohle ist in der Prozessgas- und Luftreinigung, insbesondere in folgenden Anwendungen, weit verbreitet:

  • Produktion von reinen Gasen
  • Schutz gegen giftige Gase
  • Entfernung von Ölen aus Druckluft und anderen verdichteten Gasen
  • Klimatisierung
  • Abgasreinigung
  • Entfernung von Unreinheiten aus Einsatzgasen vor deren Leitung durch Katalysator- oder Molekularsiebbetten
  • Atemluftreinigung: Atemschutz- und Fluchtmasken
  • Schutz gegen gefährliche Gase in verschiedenen Industriebereichen
  • Entfernung von Schwefelwasserstoff aus Erdgas
  • Entfernung von Schwefelwasserstoff aus Biogas (Kaliumiodid imprägnierte Aktivkohle)
  • Kontrolle der Geruchsemission: Hackschnitzeltrocknung (Pinen, Terpen), Kunststoffverarbeitung (Styrol, Benzol, usw.), Haushaltsgeräte (Dustabzugshaube, Kühlschrank)
  • Zigarettenfilter zwecks Verringerung des Nikotin- und Teergehalts im Rauch

Die typischen Eigenschaften solcher Aktivkohleprodukte werden nachfolgend beschrieben. Die zur Veranschaulichung herangezogene Aktivkohle wird hauptsächlich für die Entfernung von Öl aus Druckluft und Gasen verwendet.

C&CS bietet eine Vielzahl an Aktivkohlearten, die alle oben erwähnten Anwendungen abdecken. Wenn Sie wissen möchten, welche C&CS Aktivkohleprodukte am besten für Ihre Anwendungen geeignet sind, kontaktieren Sie unsere Experten über unser Kontaktformular.

 


C&CS 643 -  pelletierte Aktivkohle

Dichte [kg/m3]

450

Iodzahl

> 1050

Härte

>95

BET-Oberfläche [m2/g]

1150

Form

Pellets

Größe[mm]

3 oder 4

 

 

 

Lösungsmittelrückgewinnung

Die Rückgewinnung von Lösungsmitteln/organischen Dämpfen aus verschiedenen Gasströmen, einschließlich der Umgebungsluft, ist in vielen Industriebereichen, wie z.B. Chemie, Druckerei, Metallentfetung, Gummi, Additive, Duft- und Aromastoffe, eine Notwendigkeit. Aktivkohle ist in der Lage, diese Lösungsmittel/organischen Dämpfe mit einer sehr guten Effizienz selbst bei geringen Partialdrücken (z.B. 0,1 g Lösungsmittel/m³), zu entfernen.

Aktivkohle C&CS 695 ist eines unserer Produkte, die erfolgreich in solchen Anwendungen eingesetzt werden. Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Aktivkohleprodukten wünschen, kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

 

C&CS 695 - Granulare Aktivkohle

Dichte [kg/m3]

500

Iodzahl

> 1050

Härte

>95

BET-Oberfläche [m2/g]

1100

Form

Granulat

Größe[mm]

1.7 - 3.3 or 2.5 - 4.5