Der direkte Weg zu Beratung und Angebot

Bitte wählen Sie aus den folgenden Optionen

Syngaserzeugung

Dampfreformierung

Die Auswahl des optimalen Katalysators basiert auf verschiedenen Faktoren, einschließlich Ofendesign, sorgfältige Wartung und der Art des eingesetzten Kohlenwasserstoffs. Unsere Empfehlungen für Katalysatoren finden Sie in der unten stehenden Tabelle.

 ReforMax 330 LDPReforMax 210 LDPReforMax 450 LDP

Zusammensetzung [Gew.%]

NG

NG/LPG

Naphtha

Normaler Feed

 

 

 

Ni

11

14,5

5,5

K2O

-

1.5

6

Träger

CaAl12O19

Ca2K2Al22O38

Al2O3

Form

10-Loch-Ringe

10-Loch-Ringe

Mehrloch-Ringe

Größe [mm]

19 x 16

19 x 12

16 x 16 x 6

 

Autotherme Reformierung

Mit Sauerstoff betriebene autothermische Reformer erfordern eine gemischte Katalysatorbeladung, die einen aktiven Hitzeschild-Katalysator und einen Reformierkatalysator mit ausgezeichneter Materialstabilität und Temperaturschockresistenz enthält. Die normale Katalysatorenbefüllung beträgt ca. 5 - 10% ReforMax 420 bezogen auf den Katalysator ReforMax 330 LDP.

 ReforMax 420ReforMax 330 LDP

Zusammensetzung [Gew.%]

 

 

Ni

5,8

11

Träger

α-Al₂O₃

CaAl₁₂O₁₉

Form

Extrudate

10-Loch-Ringe

Größe [mm]

30

19 x 16

 

Sekundärreformierung

Der optimale Katalysator für einen luftbetriebenen Reformer hängt vom Design des Brenners und der Entfernung zwischen Brennerspitze und der oberen Katalysatorenschicht ab. Hierfür empfehlen wir die Integration einer oberen Schicht mit ReforMax 400, die als aktiver Hitzeschild dient. Dieses Material eignet sich ebenfalls ideal als untere aktive Schicht, wenn sehr kurze Reaktorbeladungen benötigt, und / oder wenn hochreine inerte Träger durch einen aktiven Katalysator ersetzt werden können. Der Katalysator ReforMax 410 LDP wird als mittlere Schicht für die Hauptbefüllung des Reaktors verwendet.

 ReforMax 400ReforMax 410 LDP

Zusammensetzung [Gew.%]

 

 

NiO

9

11.5

Träger

α-Al₂O₃

CaAl₁₂O₁₉

Form

6-Loch-Ringe

10-Loch-Ringe

Größe [mm]

33 x 18

19 x 16

 

Schwefel kann aus organischen Verbindungen als schon vorhandenes H2S oder durch Hydrodesulfurierung unter Freisetzung und nachfolgender Adsorption von H₂S entfernt werden. Für die Entfernung von H2S, Mercaptanen, Disulfiden und Thiophenen in Kohlenwasserstoff-Feedströmen, die von Naphtha zu Mitteldestillaten reichen, wird der ActiSorb S7-Katalysator empfohlen. Die erzielte Reinheit beträgt weniger als 0,1 Gew.-ppm. Schwefel.

 ActiSorb S 7

Zusammensetzung [Gew.%]

 

NiO

52

Bindemittel

Rest

Form

CDS Extrudate

Größe [mm]

1.5

Hydrodesulfurierung

Standardkatalysatoren für die Hydrodesulfurierung von organischen Schwefelverbindungen im Kohlenwasserstoff-Feedstrom sind die Cobalt-Molybdän-Katalysatoren aus der HDMax 200-Serie. Diese Katalysatoren werden bei allen Kohlenwasserstofftypen, wie z.B. Naphtha, LPG, Erdgas und Abgasen, sowohl in flüssiger als auch in gasförmiger Phase verwendet. Sie werden auch für die Sättigung von Olefinen eingesetzt.

Für die Hydrodenitrifizierung von organischen Stickstoffverbindungen und / oder für die Sättigung von verschiedenen Einsatzstoffen wird unser Nickel-Molybdän-basierter HDMax 300-Katalysator empfohlen.

 

 HDMax 200HDMax 201

Zusammenfassung [Gew.%]

 

 

CoO

3–5

NiO

3–6

MoO₃

10

17

Al₂O₃

Rest

Rest

Form

CDS Extrudate
TRIAX Extrudate

CDS Extrudate
TRIAX Extrudate

Größe [mm]

2.5

2.5

H₂S-Entfernung

Die ActiSorb S Serie von ZnO-basierten Adsorbentien wird für die Entfernung von Schwefelkomponenten, wie Schwefelwasserstoff, Mercaptanen und COS von Kohlenwasserstoff-Feedströmen eingesetzt.

ActiSorb S 2 ist die perfekte Lösung, wenn bei hohen Raumgeschwindigkeiten und erhöhter Temperatur gearbeitet wird.

ActiSorb S 3 hingegen wird für geringe Raumgeschwindigkeiten und höheren Schwefeleintrittskonzentrationen empfohlen.

Die maximale Schüttdichte von ActiSorb S 1 ist ideal für Anwendungen, in denen das Feedmaterial bereits hohe Schwefelkonzentrationen im Eintritt des Adsorbers aufweist und bei denen eine maximale Schwefelaufnahme pro Volumeneinheit erforderlich ist.

In manchen Fällen ist es notwendig, den Schwefelgehalt auf einen Wert unter 10 ppb H2S zu senken. Hierfür wird der ActiSorb S 6, ein kupferdotiertes Zinkoxid, auf dem Boden des Standard-Zinkoxid-Reaktors platziert. Dort entfernt er den Restgehalt an H2S bis zu einem Wert unter 10 ppb innerhalb eines weiten Bereiches von Betriebsbedingungen (Tiefenentschwefelung).

 

 ActiSorb S 1ActiSorb S 2ActiSorb S 3

Zusammensetzung [Gew.%]

 

 

 

ZnO

100

90

90

Al₂O₃

Rest

Rest

Form

Extrudate

Extrudate

Extrudate

Größe [mm]

4.5

4.5

4.5

 

 ActiSorb S 6

Zusammensetzung [Gew.%]

 

CuO

geschützt

ZnO

geschützt

Al₂O₃

Rest

Form

Tabletten

Größe [mm]

5 x 3

 

Die Reinigung von Erdgas mit niedrigem Schwefelgehalt kann mit dem ActiSorb G 1, einem etablierten ZnO-Katalysator, durchgeführt werden. Die herausragende Eigenschaft des ActiSorb G 1 ist die kombinierte Hydrodesulfurierung und H2S-Aufnahme. Selbst in gesättigtem Zustand behält der ActiSorb G 1-Katalysator sein volles Hydrierungspotenzial.

 

ActiSorb G 1

Zusammensetzung [Gew.%]

 

CuO

1.5

MoO₃

1.8

ZnO + Bindemittel

Rest

Form

Extrusionen

Größe [mm]

4.5

Tiefenentschwefelung

Zur Absenkung des H2S-Gehaltes eines Gases von < 0,1 ppm auf < 10 ppb wird ActiSorb S6 empfohlen. Hierbei handelt es sich um ein kupferdotiertes Zinkoxid, das auf dem Boden des ActiSorb S2 (ZnO-Adsorbens)-Reaktors platziert wird. Dort entfernt ActiSorb S6 den Restgehalt an H2S bis zu einem Wert unter 10 ppb H2S in einem ausgedehnten Bereich anwendbarer Betriebsbedingungen.

 

 


Die meisten Ammoniakanlagen setzen CO zu CO₂ über die Hochtemperatur-Water Gas Shift-Reaktion (HTS, HT-WGS), gefolgt von der Niedrigtemperatur-Water Gas Shift-Reaktion (LTS, LT-WGS) um. Für spezielle Prozesse kann es von Vorteil sein, beide Prozessstufen zu einem einzigen isothermen oder adiabatischen Prozess, einer Mitteltemperatur-CO-Konversion (MTS), zu kombinieren.

 

CO-Konvertierung bei hoher Temperatur (HTS)

Der HTS-Katalysator ShiftMax 120 HCF stellt die im wesentlichen Cr(VI)-freie Alternative zum bewährten Fe2O3-Cr2O3-CuO-Katalysator ShiftMax 120 für die HTS-Reaktion dar und kombiniert wie dieser hohe Reaktivität mit sehr guter materieller Robustheit. Darüberhinaus ist dieser Katalysator wie der ShiftMax 120 sehr effektiv in der Verhinderung der Bildung von Nebenprodukten im Fischer-Tropsch-Prozess, wenn der Katalysator bei niedrigem Dampf / Gas-Verhältnis betrieben wird.

Auf Anfrage sendet Ihnen die C&CS gerne eine Broschüre zu ShiftMax 120 HCF zu.

 ShiftMax 120 HCF/ShiftMax 120

Form

Tabletten

Größe [mm]

6 x 6 andere Größen auf Anfrage

 

CO-Konvertierung bei niedriger Temperatur (LTS)

Die LTS-Katalysatoren ShiftMax 230 und ShiftMax 240 sind State-of-the-Art Produkte mit einer exzellenten Kupferverteilung, die zu einer beispiellosen Aktivität für die Water-Gas-Shift Reaktion (LT-WGS) führt. Diese Katalysatoren zeigen einen höheren CO-Umsatz bei einer längeren Standzeit, eine höhere Resistenz gegenüber Katalysatorgiften und weisen eine überragende Materialstabilität auf. Der Promoter im ShiftMax 240 verhindert die Bildung von Methanol um mehr als 95% im Vergleich zu Standard-LTS Katalysatoren ohne Abnahme der Katalysatoraktivität.

 ShiftMax 230ShiftMax 240

Zusammensetzung [Gew.%]

 

 

CuO

58

58

ZnO

31

31

Al₂O₃

11

11

Promoter

1

Form

Tabletten

Tabletten

Größe [mm]

5 x 3

5 x 3

 


C&CS bietet eine Reihe verschiedener Adsorbentien zur Entfernung von HCl, Ammoniumchloriden und organischen Chlorverbindungen abhängig vom Kohlenwasserstoff-Feed und den Betriebsbedingungen an.

ActiSorb Cl 2 und ActiSorb Cl 6 werden hierbei in Flüssigphasenanwendungen eingesetzt, während für Gasphasenanwendungen Actisorb Cl 2 und ActSorb Cl 3 empfohlen werden.

 

 ActiSorb Cl 2ActiSorb Cl 3ActiSorb Cl 6

Beinhaltet Na₂O, ZnO, Al₂O₃ und Promoter

 

 

 

Form

Kugeln

Extrudate

CDS - Extrudate

Größe [mm]

3–5

2.5

1.6


Wasserstoff und Kohlenmonoxid können durch Dampfreformierung von Methanol, die mit Hilfe von ReforMax M durchgeführt wird, hergestellt werden.
 

 Reformax M

Zusammensetzung [Gew.%]

 

CuO

60

ZnO

30

Al₂O₃

Rest

Form

Tabletten

Größe [mm]

6 x 4

 


Kohlendioxid aus Wasserstoff wird in großen kommerziellen Wasserstoffanlagen mittels pressure swing adsorption (PSA) entfernt. Auf diese Weise können ebenfalls Methan, Kohlenmonoxide, Stickstoff, Feuchtigkeit und Argon aus Wasserstoff beseitigt werden. Typische Reinheiten für Wasserstoff höher als 99,99 vol.-% können durch PSA erzielt werden. Unsere Produkte Aktivkohle C&CS #540 und Molekularsieb C&CS #642 sind qualitativ hochwertige Adsorbentien für die Reinigung von Wasserstoff mittels pressure swing adsorption-Systeme (PSA).

 

Aktivkohle (C&CS #540)

C&CS #540 ist eine Aktivkohle in Form von Pellets, hergestellt für den Einsatz im Dampfreformierungsprozess. Sie ist ausgelegt für Luft- und Gasreinigungsprozesse. C&CS #540 wird im allgemeinen für folgende Anwendungen eingesetzt:

  • Klima- und Belüftungsanlagen
  • Entfernen von industriellen Gerüchen
  • Beseitigung von flüchtigen organischen Bestandteilen
  • Beseitigung von Kohlendioxid, Methan, Ethan und Ethylen in Wasserstoff von PSA-Anlagen
 C&CS #540

Dichte [kg/m3]

490

Iodzahl

min. 900

Härte

min. 95

BET-Oberfläche [m2/g]

950

Form

Pellet

Größe [mm]

4

 

Molekularsieb 5A (C&CS #642)

Molekularsieb 5A  (C&CS #642) ist ein Alkalialuminiumsilikat mit einer Typ A-Struktur und einer effektiven Porengröße von 5 Angström. C&CS #642 wird im allgemeinen für folgende Anwendungen eingesetzt:

  • Trocknen aller Gas- und Flüssigströme
  • Trennung von n-Kohlenwasserstoffen und i-Kohlenwasserstoffen
  • Reinigung von Wasserstoff durch PSA
 C&CS #642

Dichte [kg/m3]

720

Druckfestigkeit [N]

20–70

Gleichgewichtskapazität (H2O) [Gew.-%]

20

Form

Kugeln

Größe [mm]

1–2, 2–3 oder 2,5–5