Der direkte Weg zu Beratung und Angebot

Bitte wählen Sie aus den folgenden Optionen

Abgasreinigung von Motoren & Turbinen

C&CS bietet EnviCat-Oxidationskatalysatoren der CLARIANT für stationäre Gas- und Dieselmotoren an. Je nach Anforderungen und Rahmenbedingungen bei der Abgasreinigung liefern wir monolithische Katalysatoren auf Keramik- oder Metallträgerbasis mit unterschiedlichen Durchmessern, Tiefen, Zelldichten und Edelmetallbeladungen - durch unsere Experten genau auf Ihren Motor und die gewünschten Emissions-Grenzwerte zugeschnitten. Die eingesetzten katalytisch aktiven Beschichtungen sind EnviCat 2520, 50300 MH, 2500 MH, TWC-8503 MH, 15200 MH. Häufig nachgefragte Dimensionen stellen wir unseren Kunden durch eine eigene Lagerhaltung zuverlässig und zeitnah zur Verfügung. 

Sollte die Auslegung des Katalysators noch nicht definiert sein, helfen Ihnen unsere Spezialisten mit kompetenter Beratung. Wir legen Ihnen die passende Katalysator-Technologie aus, um I) Grenzwerte einzuhalten, II) den Bauraum auszunutzen, III) das Brenngas zu berücksichtigen sowie IV) Anströmung und V) den geforderten maximalen Abgasgegendruck einzuhalten. Darüber hinaus bieten wir durch einen eigenen Gehäusebau kundenindividuelle, innovative Komplettlösungen an.

Zusätzlich stellt C&CS seinen Kunden ein breites Sortiment hochwertiger Oxidationskatalysatoren speziell für Turbinenanwendungen bereit. Optimierte Emissionskontrolle, umfangreicher Support und zuverlässige, zeitnahe Auslieferungen sind zusammen mit der durch Clariant-Produkte verbundenen Leistungsgarantien die Maßstäbe, die uns von unseren Wettbewerbern unterscheidet. Ein Mehrwert für unsere Kunden!

In Verbrennungsmotoranlagen und Blockheizkraftwerken entstehen durch die Verbrennung von Gas oder Öl neben Energie in Form von Wärme und Strom auch Emissionen wie Formaldehyd (HCHO), Kohlenmonoxid (CO), Stickoxide (NOx), flüchtige Kohlenwasserstoffe (VOC), sowie Partikelreste. Durch gesetzliche Auflagen zur Einhaltung von Emissionsgrenzwerten ist demnach der Einsatz geeigneter Katalysatoren zur Emissionsminderung unabdingbar.

Zur Herstellung dieser Katalysatoren wird ein sogenanntes „Washcoat“ auf einen Metall-Träger aufgebracht. Im Washcoat, welches meist aus porösem Aluminiumoxid besteht, befinden sich katalytisch aktive Edelmetalle, wie Platin, Palladium oder Rhodium. Durch hohe Porosität und Tortuosität des Washcoats können Oberflächen von bis zu mehreren Hundert Quadratmetern pro Gramm erreicht werden, um die Effizienz der Emissionsreduktion zu optimieren.

Um gefährliche Verbindungen wie Kohlenmonoxid (CO), flüchtige organische Verbindungen (VOC) oder Formaldehyd in ungiftige Produkte wie Kohlendioxid und Wasser umzusetzen, werden Katalysatoren mit aktiven Edelmetallen wie Platin, Palladium oder Rhodium benötigt. Die Edelmetalle werden hierfür in Oxidschichten mit besonders hoher Oberfläche eingelagert. Als Träger für die Oxidschichten können sowohl metallische, als auch keramische Substrate zum Einsatz kommen. 

Um eine optimale Effizienz, sowie den richtigen Druckabfall einer Turbine zu erreichen, ist das Design der Katalysatorelemente, beziehungsweise der Monolithen ausschlaggebend.